Berggasthof Wilhelmshöhe
Zur Wilhelmshöhe 14
32351 Stemwede-Haldem
info@berggasthof-wilhelmshoehe.de
Telefon: 05474 / 9203-0
Fax: 05474 / 9203-58

Öffnungszeiten Restaurant:

Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch 17:00 – 23:00 Uhr
Donnerstag 17:00 – 23:00 Uhr
Freitag 17:00 – 23:00 Uhr
Samstag 11:00 – 23:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 23:00 Uhr

Für unsere

Search

100 Jahre Berggasthof Wilhelmshöhe

„Es gibt nur einen Weg etwas Großartiges zu leisten. Zu tun was man liebt.“

Dieses Zitat stammt zwar von Steve Jobs und sicherlich hatte er noch nie von der Wilhelmshöhe gehört, trotzdem spiegelt es genau die Philosophie der gesamten Familie perfekt wider.

Es ist eine Mischung aus Pioniergeist, Neugierde, Mut und Liebe, die unseren Familienbetrieb zu dem gemacht hat, was er heute ist; ein Ort zum Wohlfühlen, mit traditioneller und doch moderner Küche und weit über die Grenzen des Stemweder Berges bekannt.

Es war ein weiter Weg, der 1920 begann als der Gründer Wilhelm Brinkmeyer von der Gemeinde kostenlos eine Konzession erhalten hat. Von da an entwickelte sich die Schankwirtschaft stetig weiter, es wurde eine überdachte Kegelbahn, die es mittlerweile nicht mehr gibt, gebaut, zusammen mit dem Festsaal und im Laufe der Jahre entstand die heutige Wilhelmshöhe. 

Für unser Jubiläum hatten wir viel vor, durch die aktuelle Situation mussten wir jedoch umdenken und flexibel handeln. Wir haben die Zeit genutzt, um uns zu überlegen mit welchen Neuerungen wir unsere Gäste überraschen können. In Erinnerung an den Gründer heißt unser Haupt-Restaurant jetzt DAS WILHELMS und zu Ehren von Karl Oevermann wird aus dem klassischen Club-Zimmer DAS KARLS. Auf den ersten Blick vielleicht nur eine Namensänderung. Für uns allerdings ein Symbol, dass die Wilhelmshöhe sich immer wieder verändert und die Symbiose aus Tradition und Moderne aus vollem Herzen lebt. Deshalb haben wir auch unsere Website komplett neugestaltet und nutzen verstärkt die sozialen Medien, wie Facebook und Instagram, um auch hier aktuelle Aktionen zeitnah bekannt geben zu können. Darüber hinaus lädt bei schönem Wetter unser erweiterter Außenbereich zum Genießen ein.

Rückblickend gibt es unendliche viele Anekdoten und Geschichten, schöne, traurige, lustige und abenteuerliche… genauso wie das Leben eben ist und zu viele, um sie alle zu erzählen. 

Eines ist auf jeden Fall sicher, in den letzten 100 Jahren ist viel passiert und die Liebe zur Gastronomie und Hotellerie wird auch in der vierten Generation dafür sorgen, dass alle Gäste sich hier einfach wohlfühlen und gerne wiederkommen. Vielleicht auch nur um mit dem Chef einen Schnack zu halten, wenn er mit dem Roller im Berg unterwegs ist.

Wir danken unseren Gästen und unserem Team, die uns seit vielen Jahren die Treue halten und freuen uns darauf unsere Liebe zur Wilhelmshöhe an die neue Generation weiterzugeben.

Ihr Dietrich Oevermann